Sophie Westarp

Seit Sommer 2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Schülern und Schülerinnen unterschiedlichsten Alters Freude an der Musik und im Besonderen am Klavierspielen zu vermitteln.

Immer schon sowohl in der Musik als auch in der Bildenden Kunst zuhause, entschied ich mich zunächst für ein Studium der Kunstpädagogik, das ich an der Universität der Künste absolvierte. Nach verschiedenen Projekten im kunstpädagogischen Bereich sowie einer Zunahme meiner musikalischen Aktivitäten im privaten Rahmen zog es mich mehr und mehr zur Musik, bis ich endlich beschloss, meine pädagogische Schulung auf das Gebiet der Musik zu übertragen und dort einzubringen.

Seit 2015 kooperiere ich zudem als private Klavierlehrerin mit der Kurt-Tucholsky-Grundschule in Berlin-Moabit und unterrichte dortige Schulkinder während der Hortzeit.

Bei der Entwicklung meines Unterrichtskonzeptes konnte ich wesentlich von den Erfahrungen aus meinem eigenen Klavierunterricht profitieren, den ich über eine Zeitspanne von dreizehn Jahren bei einer Konzertpianistin nahm.
Einflüsse ergaben sich zudem aus meiner Teilnahme an diversen rhythmuspädagogischen Seminaren an der Landesmusikakademie Berlin sowie meiner Fortbildung zur Entspannungstrainerin für Kinder und Kursleiterin im Autogenen Training, aus der ich verstärkt die Aspekte des Mentalen Trainings in meine Klavierunterrichtspraxis einfließen lasse.